Betonstein Terrasse - ein Material für die Ewigkeit

Betonstein Terrasse - alles andere als trist und öde

Betonstein Terrassen sind alles andere als trist und öde, denn die Zeit des grauen Waschbetons ist längst vorbei! Beton ist einer der vielseitigsten Werkstoffe überhaupt, sodass die Gestaltungsmöglichkeiten nahezu grenzenlos sind. Unzählige Farben, Formen, Oberflächenstrukturen und Verlegemuster können so an Ihren gewünschten Stil angepasst werden. Betonsteinplatten sind robust und langlebig und daher ein sehr beliebter Terrassenbelag.

betonstein-terrasse2

Kaum ein anderer Terrassenbelag ist so hart im nehmen  wie eine Betonstein Terrasse.

Holz Terrassenbau in Willich

Unser Betonstein-Terrassenbau Spezialist Peter Peiffer
steht Ihnen gerne für eine ausführliche Beratung
zur Verfügung auch in Ihrer Region: Willich,
Viersen, Krefeld, Neuss, Kaarst, 
Meerbusch, Mönchengladbach und Düsseldorf

Was macht den betonstein aus?

Beton- Ein Material für die Ewigkeit! Terrassen aus Betonstein sind unglaublich belastbar und robust. Hier können Sie bedenkenlos Feste feiern, mit High Heels laufen oder Kinder spielen lassen. Betonsteinplatten sind witterungsbeständig und bei richtiger Pflege bleibt die Oberflächenoptik trotz Umwelteinflüssen erhalten. Sie zeichnen sich durch eine sehr gute Begehbarkeit aus und sind trittsicher. Betonsteinterrassen unterscheiden sich auf den ersten Blick kaum von z.B. Natursteinterrassen. Des Weiteren entstehen beim Verlegen kaum Fugen, in denen sich Dreck oder Unkraut sammeln kann.

Betonsteinplatten bestehen aus Zement, Sand, Kies, Natursteinsplitt, Eisenoxid-Farbe und Wasser. Zu einem attraktiven Terrassenbelag werden sie durch unterschiedliche Oberflächenbearbeitungen. Terrassen aus Betonstein lassen sich ganz individuell gestalten, sodass wir mit Sicherheit ein Design, persönlich auf Ihre Wünsche zugeschnitten, finden. Wir von A-Z Gartenbau können Ihnen Betonsteinplatten mit unterschiedlichen Oberflächenveredelungen anbieten und auch die Verlegemuster gestalten wir ganz nach Ihrem Geschmack.

Welche Betonstein-Oberflächen gibt es?

Gestrahlte Betonsteinplatten sind sehr beliebt. Bei diesem Verfahren wird die Oberfläche der Betonplatte mit Wasser, Sand oder kleinen Stahlkugeln unter hohem Druck bearbeitet. Die oberste Feinmörtelschicht der Betonplatte wird mit dem jeweiligen Strahlgut abgeschlagen, wodurch eine raue Fläche entsteht. Die farbigen Naturstein-Edelsplitte kommen dadurch noch besser zur Geltung. Dieser Effekt sorgt zudem für eine bessere Rutschsicherheit.

Eine weitere Veredelung ist die
gebürstete Oberfläche. Bei der Herstellung von gebürsteten Betonplatten wird die Oberfläche noch vor dem aushärten mit rotierenden Drahtbürsten bearbeitet. Es entsteht eine samtig, glatte Oberfläche mit feiner Porenbildung.

Eine sehr edle Variante ist die
geschliffene Betonsteinplatte. Hier wird die Oberfläche mit rotierenden Scheiben angeschliffen, wodurch die Steinoberfläche geglättet wird und
ein glänzender, seidenglatter Belag entsteht. Farbige Platten entfalten bei diesem Verfahren eine tolle Strahlkraft. Zudem kann Schmutz auf diesen glatten Flächen nicht so gut anhaften und die Pflege und Reinigung fällt dadurch leichter. Vor Allem im Winter ist eine geschliffene Betonsteinplatte jedoch dadurch nicht sehr rutschfest.

Strukturierte Betonplatten
sind originalgetreue Nachbildungen zum Naturstein und wirken besonders realistisch und natürlich. Diese Natursteinoptik wird im Terrassenbau
sehr gerne verwendet.

Gemaserte Oberflächen machen jede Betonsteinplatte zu einem Unikat. Durch ein spezielles Produktionsverfahren wirkt die Platte wie ein angesägter Naturstein. Die geschlossene Fläche wird mit lebendigen Akzenten gebrochen und es entsteht ein farbliches Wechselspiel auf jedem einzelnen Stein.

Reinigung und Pflege von Betonsteinplatten

Eine Terrassengestaltung mit Betonsteinplatten ist sehr widerstandsfähig und langlebig. Dennoch kommt auch dieser robuste Rohstoff nicht ganz ohne fachgerechte Pflege und Reinigung aus. Auf Grund der oft offenen Poren sind Terrassenplatten aus Beton anfällig für Flecken. Versiegeln oder Imprägnieren, schützt die Flächen vorbeugend und reduziert den Pflegeaufwand deutlich.

A-Z Gartenbau führt Betonsteinplatten, welche bereits mit werkseitiger Imprägnierung oder Versiegelung versehen sind. Die Platten lassen sich in der Regel schnell und einfach durch Abfegen oder einem Gemisch aus Wasser und ph-neutraler Seife reinigen. Bei stärkeren Verschmutzungen oder Flecken empfiehlt sich vor Reinigung mit irgendwelchen Hausmittelchen oder Chemiekeulen immer erst den Hersteller oder Fachmann zu befragen. Auch mit dem Hochdruckreiniger sollten Sie vorsichtig sein, er kann die Platten beschädigen. Bitte verwenden Sie auch kein Streusalz. Dies ist nicht nur Umweltbelastend, es kann auch die Oberfläche der Betonsteinplatten beeinträchtigen.

Betonplatten ohne Oberflächenschutz können auch im Nachhinein mit einer Imprägnierung oder Versiegelung versehen werden. Bei regelmäßiger Auffrischung werden die Platten weniger anfällig für Umwelteinflüsse oder Fleckenbildung. Dieser Schutz verringert zudem den Befall von Moos- oder Schmutzanhaftungen und die ursprüngliche Optik der Betonsteinterrasse bleibt länger erhalten.

Tipps

Vermeiden Sie es, Blumenkübel, Fußmatten, Schirmständer, etc. direkt auf die Betonplatten zu stellen. Durch die mangelnde Luftzirkulation könne Flecken und Verfärbungen entstehen. Bringen Sie kleine Füßchen oder Abstandshalter an diese Gegenstände an, damit die Luft zirkulieren kann und Wasser schnell abläuft.

Vermeiden Sie Kratzer, indem Sie an scharfkantige oder spitze Gartenmöbel kleine Filzgleiter anbringen.

Wir beraten Sie gerne

Sie planen den Bau Ihrer neuen Betonsteinterrasse?
A-Z Gartenbau steht Ihnen mit langjähriger Erfahrung zur
Seite und unterstützt Sie bei der Realisierung Ihrer individuellen  Terrassengestaltung! Vereinbaren Sie mit uns einen kostenfreien Beratungstermin direkt bei Ihnen vor Ort.

Schreiben Sie uns Ihre Wünsche

02154 / 8877330

Rufen Sie uns an – wir freuen uns auf Sie